Sonntag, 28. Januar 2018

Scharfe Blumenkohl-Kartoffel-Suppe mit rotem Curry und Kokosmilch

Lust auf was Scharfes? Dieses feine Süppchen hat bei geeigneter Dosierung des roten Currypulvers das Potential, Schnupfen zu heilen.
Ich persönlich liebe ja scharfes Essen, habe die Suppe aber in diesem Fall nur leicht scharf gestaltet, für den Fall, dass die Kinder sich spontan zum Mitessen entscheiden. Haben sie dieses Mal nicht, aber darüber war ich auch gar nicht so sehr traurig. (Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht mal mehr, ob ich ihnen die Suppe überhaupt angeboten habe.)

Sonntag, 14. Januar 2018

Supersaftiger Schokoladenkuchen mit Avocado

Nur fünf Wochen, nachdem die Kinder ihren vierten Geburtstag feierten, komme ich auch schon mit dem Rezept, dass ich mir für ihren Geburtstagskuchen ausgedacht hatte, um die Ecke. Ich hatte etwas getan, das in diesem Fall eigentlich ziemlich leichtsinnig war - einfach nach Schnauze einen Kuchen backen, ohne Rezeptvorgabe, mit Avocado im Teig - und das angesichts der Kuchenvorgaben, an denen ich nicht ganz unschuldig war. Wenn man nämlich fast vierjährige Zwillinge fragt, welchen Kuchen sie sich zum Geburtstag wünschen, kommt unter Umständen die Antwort "Ich will eine Pippi-Langstrumpf-Torte!" "Und ich möchte eine Kylo-Ren-Torte!" zustande.

Sonntag, 12. November 2017

(Kürbis-)Pizzasonne


So, jetzt zum letzten Mal in diesem Jahr Kürbis, das ist versprochen. Langsam habe ich es auch fast geschafft, meine Vorräte an Kürbispüree aufzubrauchen. Aber diese hübsche, fluffige, leckere Pizzasonne musste ich einfach noch teilen! Und wer keinen Kürbis mag, der verwendet einfach eines meiner anderen Pizzateigrezepte (hier und hier) und formt die Sonne damit nach. Es ist ganz einfach! Und macht auf jeden Fall auch auf Gäste Eindruck.

Samstag, 28. Oktober 2017

Kürbiswaffeln mit Haselnüssen

Es begab sich nun, dass ich plötzlich Unmengen an Kürbis zu verarbeiten hatte. Den Grund dürft Ihr auf dem Foto rechts bewundern; mein allererster selbst geschnitzter Halloween-Kürbis, der nun für einige Tage hohlköpfig grinsend unsere Fensterbank besetzen darf, bis er den Weg allen organischen Lebens zu weit beschritten hat und unsere Wohnung verlassen muss. Dreieinhalb Stunden Arbeit führten gestern Abend nicht nur zu diesem neuen Familienmitglied, sondern auch zu einem großen Topf voll Kürbis-Innerem, das ich der Einfachheit und der fortgeschrittenen Uhrzeit halber zu sechs Gläsern Kürbispüree verarbeitet habe. Wie gut, dass wir jetzt ein langes Wochenende haben, in dem allein schon vier Frühstücksgelegenheiten existieren, die mit Kürbis aufgepeppt werden können.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Kürbissuppe aus dem Ofen

Eigentlich sollte dieser Post völlig anders beginnen.  Eher so wie "Heute mache ich mal etwas ganz Verrücktes und veröffentliche ein Rezept für eine Suppe, die nur ich mag." Aber als ich mich dann heute nachmittag gemütlich mit meiner Suppenschüssel auf die Couch lümmeln wollte, hatte ich plötzlich zwei Gremlins auf meinem Schoß, die von mir verlangten, ich solle bitte sofort die Kichererbsen aus der Suppe fischen, damit sie selbige dann essen könnten. Und sie ließen mir tatsächlich nichts übrig. Außer den Kichererbsen.

Montag, 2. Oktober 2017

Müsliriegel

Das hat jetzt echt ewig gedauert, bis ich ein vorzeigbares Rezept für Müsliriegel hatte! Ich habe in den letzen Wochen einige Anläufe gestartet. Manche mit voller Absicht, einen nur, weil ich bei meinem Knuspermüsli etwas übermotiviert bei den Zutaten war und die Menge nicht mehr auf ein Blech gepasst hatte, so dass ich mit dem Rest etwas anfangen musste. Und mit keinem war ich so richtig zufrieden. Eine Variante war mir zu dick, eine zu süß, eine zu trocken... Mein liebster Mann, der jede Fuhre tapfer ihrem natürlichen Zweck zukommen ließ, war als Kritiker nur begrenzt hilfreich, denn angeblich waren alle lecker. Heute ist es aber so weit. Die Zwillinge als meine größten Kritiker haben gnädig genickt und ich bin jetzt mit dem Ergebnis auch einverstanden.

Sonntag, 10. September 2017

Panierte Gemüse-"Pommes" aus dem Ofen

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Seit dem ersten MogelMami-Beitrag ist fast ein Jahr vergangen und dies ist hier das 33. Rezept, das ich veröffentliche! Und ich muss ja zugeben, dass es alles etwas entspannter zu werden scheint. In der Kita essen sie immer öfter auch Dinge, die nicht mal ich essen würde (Reis mit Fisch?) und probieren auch mal mehr oder weniger proaktiv neue Lebensmittel. Ob ihnen die dann schmecken oder nicht, finde ich eher nebensächlich, ich freue mich einfach, dass sie offener werden (und wenn ich mal ehrlich bin, musste auch meine Mutter früher den Pizzabelag für mich herunterkratzen).