Sonntag, 27. März 2022

Lieblings-Erbsensuppe mit Kartoffeln

Diese knallgrüne cremige Suppe haben wir in letzter Zeit mindestens zwei mal in der Woche gegessen. Ich hatte fast vergessen, dass Erbsensuppe mit Würstchen eines meiner Lieblingsgerichte meiner Kindheit war, und so war ich über die Neuentdeckung sehr erfreut. Ebenso darüber, dass die Zwillinge diese Liebe teilen. Bei Schmuddelwetter gibt es ja auch nichts Schöneres als eine herzerwärmende Suppe, aber auch sonst passt dieser frühlingsfarbene Seelenschmeichler so gut wie immer.

Das Erbsenpüree aus der Dose, aus dem meine Lieblingssuppe früher bestand, habe ich jetzt aber doch durch junge, tiefgekühlte Erbsen und Kartoffeln ersetzt. Die Farbe ist einfach schöner und ich vermute stark, dass so ein paar mehr Vitamine erhalten bleiben. Wichtig ist dafür, dass man die Erbsen nicht tot kocht, daher also erst die Kartoffeln in der Brühe vorgaren und die Erbsen dann hinzugeben und nur noch fünf Minuten kochen lassen. Alles in allem ist die Suppe in einer knappen halben Stunde fertig, was sie zu einem echten Last-Minute-Wohlfühl-Essen macht.

Für die Cremigkeit sorgen neben den Kartoffeln (mehligkochende schmecken einfach am besten) ein großzügiger Löffel (vegane) Crème fraîche, Frischkäse oder auch Schlagsahne, wer es nicht leicht säuerlich mag. Hier gehört außerdem grundsätzlich in Suppe jeglicher Art eine großzügige Portion Hefeflocken! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Zwilling eins nur dann kräftig zuschlägt; außerdem erhalten sie wertvolle B-Vitamine, daher bin ich da generös. Zwilling zwei und ich schnippeln uns Tofu-Wiener hinein, für Zwilling eins reichen zwei (!) Kürbiskernbrötchen, die in Stücke gerissen und in die Suppe gedippt wirklich außerordentlich gut passen.


Erbsensuppe mit Kartoffeln
Für:4 Personen
Fertig in:ca. 30 Minuten

Zutaten:
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • ca 500g Kartoffeln, am besten mehligkochende
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Packung TK Erbsen 450g
  • 1 großer Löffel (vegane) Crème fraîche
  • 2-3 EL Hefeflocken
Zubereitung:
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch währenddessen schälen und grob hacken. Im heißen Öl andünsten.

In der Zwischenzeit die Kartoffen schälen und in Würfel (ca. 2cm) schneiden. In den Topf geben und kurz mit andünsten.

Während die Kartoffeln schwitzen, dreiviertel Liter Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen. Sobald es kocht, die Brühe auf die Kartoffeln streuen und mit dem kochenden Wasser aufgießen. Zehn Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln fast gar sind.

Dann die Erbsen hinzugeben. Wieder zum Kochen bringen und fünf Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen.Entweder in einen Mixer geben (dann wird die Suppe extra cremig) oder im Topf lassen. Crème fraîche und Hefeflocken dazugeben. Im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren, ggf. anschließend sieben.

Mit Vollkornbrot, -brötchen und nach Wunsch Würstchen servieren.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen